Ingo Jaroschs Blog

Linse trifft Leinwand

noch kein Kommentar

Die dritte Ausstellung unserer Gruppe beginnt am 2. Oktober 2016!

Plakat

geschrieben von Ingo

September 7th, 2016 at 10:09 am

Bunter Kreis Duisburg

noch kein Kommentar

Da war ich doch sehr angenehm überrascht, als mich die erste Vorsitzende Frau Dr. Gabriele Weber fragte, ob ich für die diesjährige Kunstauktion des bunten Kreises in Duisburg eines meiner Bilder spenden würde.

Weil ich von der sehr nützlichen und sinnvollen Arbeit dieser Einrichtung überzeugt bin, brauchte ich nicht lange zu überlegen und trennte mich von meinem „Fischmarkt“.

Fischmarkt

Die Versteigerung findet am 18. November ab 18 Uhr im Schiffchen am Binnenschifffahrtsmuseum in der Apostelstraße 84, 47119 Duisburg statt.

geschrieben von Ingo

Oktober 30th, 2015 at 6:07 pm

AROHA Big-Day

noch kein Kommentar

aroha big day

Der 2. Aroha Big Day in Frankfurt am 30. August war ein Erlebnis! Etwa 220 weibliche und ich schätze mal 30 männliche Fans hatten sich bei schwülem Wetter versammelt, um ca. 3 Stunden AROHA zu praktizieren.

Schön war auch zum Schluss die Einführung von KAHA. Sie wiessen nicht, was das ist?

Schauen Sie mal hier:

geschrieben von Ingo

September 1st, 2015 at 9:36 am

Linse trifft Leinwand

noch kein Kommentar

Der nächste Termin für die Ausstellung im Ballhaus im Düsseldorfer Nordpark steht fest:
29. September 2016 bis 18. Oktober 2016.

Thema soll sein „Hell und Dunkel, Licht und Schatten“.

Ein sehr schönes Thema, zumal es doch viel Spielraum erlaubt, weil letztlich alles was wir wahrnehmen, erst durch das Spiel von Hell und Dunkel und Licht und Schatten sichtbar wird.

geschrieben von Ingo

Mai 10th, 2015 at 9:37 am

Aroha in der VHS-Neuss

noch kein Kommentar

Für alle, die noch immer auf der Suche sind, nicht nur beim Jahn05 in Düsseldorf, sondern auch in der VHS-Neusss wird ein Kursus angeboten!

Auch jetzt möchte ich Ihnen wieder ein Video zeigen, dass Lust auf Aroha macht.

geschrieben von Ingo

März 13th, 2015 at 11:53 am

Fabeln

noch kein Kommentar

Und das sind die restlichen Bilder zu den Fabeln…

geschrieben von Ingo

März 1st, 2015 at 4:01 pm

2. Aroha Big Day in Frankfurt am 30. August 2015

noch kein Kommentar

Wer schon mal einen kleinen Eindruck von diesem Ereignis haben will, schaut sich den Trailer vom Big Day 2014 in Berlin an.

Wer nicht so lange warten möchte, kann bereits jetzt in Düsseldorf beim TSV-Jahn05 Aroha machen!

geschrieben von Ingo

Januar 26th, 2015 at 4:09 pm

Fabeln

noch kein Kommentar

So, ich möchte meine Taichi-Freundin Helga nicht länger auf die Folter spannen, es handelt sich um folgende Neuigkeit:

mein Freund Winfried hat 60 Fabeln geschrieben und ich versuche, sie mit meinen Aquarellen noch schöner zu machen  🙂

Damit Interessierte nicht so lange warten müssen, bis ich mit meinen Arbeiten fertig bin, stelle ich schon mal einige Bilder ins Netz. Gut, man kann nicht allzu viel erkennen, das ist aber in diesem Stadium des Projekts auch nicht erforderlich 😉

geschrieben von Ingo

Oktober 2nd, 2014 at 1:53 pm

Endlich mal was Neues?!

noch kein Kommentar

Neulich erfuhr ich rein zufällig, dass eine Taichi-Freundin regelmäßig auf dieser Seite nachschaut, ob ich etwas Neues zu berichten habe. 🙁
Es gibt sicherlich viele Möglichkeiten, einen Blog zu bedienen, diejenige, die ich ausgewählt habe, entspricht zwar nicht der Norm, aber trotzdem gefällt sie gefällt mir irgendwie . 🙂

Um es kurz zu machen, liebe Helga, habe bitte noch ein paar Tage Geduld und dann steht hier auch wieder mal was Neues! 😀

 

Nachtrag vom 26. September
So einfach wie ich es mir vorgestellt habe, geht es nun doch nicht 🙁 Leider ist viel mehr Aufwand erforderlich. Aber egal, es ist in Arbeit 🙂

geschrieben von Ingo

September 16th, 2014 at 6:19 pm

Aroha

noch kein Kommentar

Meine neue Leidenschaft heißt Aroha

Zum ersten Mal in Düsseldorf ab dem 20. August 2014 live zu erleben im Sportverein

TSV JAHN 05 DÜSSELDORF-OBERKASSEL

Aroha-Logo

Ganz einfach erklärt: es ist so ähnlich wie Arobic, wobei die gezeigten Bewegungen ihren Ursprung im Kampfsport haben.
Einem Kenner fällt auf, dass sie dem Kungfu und Taichi sehr ähnlich sind. Bewegungsbilder, die „Tiger“, „Kranich“, „Katze“, „Schwan“ oder auch „Jab“, „Punch“ oder „Kick“ heißen, gibt es auch beim Kungfu und Taichi.

Getanzt wird das Ganze zu archaisch anmutender Musik im 6/4 Takt. Neugierig geworden?

geschrieben von Ingo

April 21st, 2014 at 3:22 pm

Ausstellung im Hotel Imperial

noch kein Kommentar

 Li Starkhoff, eine Künstlerfreundin, hat diese Ausstellung im Hotel Imperial in Düsseldorf möglich gemacht.
Die Bilder wurden von einem Profi platziert und sie wirken so, als wenn sie zu Hause im Wohnzimmer hängen würden, einfach ganz große Klasse!
Wenn Sie gerade in der Gegend sein sollten, dann kommen Sie vorbei, und sehen Sie selbst, ob ich übertrieben habe. 🙂

Plakat

geschrieben von Ingo

November 13th, 2013 at 4:07 pm

Linse trifft wieder einmal Leinwand

2 Kommentare

Vom 4. August bis zum 18. August findet wieder eine Ausstellung der Gruppe „Linse trifft Leinwand“ im Ballhaus im Nordpark statt. Vier  Fotografen und drei Maler zeigen dann ihre Sicht auf die Themen Spiegelungen und Menschliches.
Einige meiner Bilder können Sie in meiner Galerie bereits jetzt schon sehen.

Flyer

 

geschrieben von Ingo

Juli 23rd, 2013 at 8:33 pm

Die acht Brokate

noch kein Kommentar

„Die acht Brokate sind ein sehr altes chinesisches Übungssystem, das nicht nur Ihren Körper und Geist mit neuer Energie versorgt, sondern darüber hinaus auch Ihren Muskeln und Gelenken die natürliche Geschmeidigkeit und Elastizität erhält und vielfach sogar verbessert. Diese sehr schönen und leicht zu lernenden Bewegungen wirken auf den gesamten Hormon- und Stoffwechselhaushalt anregend und harmonisierend, außerdem aktivieren sie die in Ihnen schlummernden Selbstheilungskräfte.“

So beginnt meine Produktbeschreibung bei Amazon. Diese Standardübungen des Qigong sind sehr leicht zu lernen und machen darüber hinaus auch noch Spaß. Weil sie maximal fünf Minuten dauern, kann man sie bequem mit der morgentlichen Gymnastik verbinden. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade Frauen diese Übungen sehr hoch schätzen und genießen.

Die acht Brokate-neu

geschrieben von Ingo

Juni 22nd, 2013 at 9:43 am

kostenlose ebooks

noch kein Kommentar

Auch Nicht-Kindle-Besitzer können ebooks lesen.
Sind Sie Amazon-Kunde, dann „weiß“ Amazon, ob Sie einen Kindle haben oder nicht. Sind Sie Besitzer eines derartigen Gerätes, funktioniert es fast automatisch. Haben Sie kein Lesegerät, möchten aber trotzdem ein ebook kaufen, bietet Ihnen Amazon eine Software an, die auf jedem PC (gibt es auch für Mac) läuft und erst wenn das Programm installiert und noch einmal Ihre Amazon-Kundendaten (Mailadresse und Passwort) eingeben worden sind, können Sie das „Buch“ kaufen und werden auch erst dann, wenn das Buch in der digitalen Bibliothek gespeichert ist, zur Kasse gebeten.
Probieren Sie es einfach einmal aus, es ist wirklich nicht schwierig!

Die Angebote für meine kostenlosen ebooks zeigten, dass das Interesse an den sanften Künsten und allem, was damit einhergeht, doch groß ist.

Cover ebook

 

 

 

»Tai Chi  –  eine sanfte Kunst« schaffte es an einem einzigen Tag 785 mal!

 

 

 

 

 

Ein Blick über den Zaun

 

 

 

»Ein Blick über den Zaun« wurde an 2 kostenfreien Tagen 345 mal heruntergeladen,

 

 

 

 

 

Jetzt würde ich mich freuen, wenn der eine oder andere Leser der Bücher seine positive oder negative Kritik  – bitte aber konstruktiv –   entweder hier oder bei Amazon hinterlässt!

geschrieben von Ingo

Mai 4th, 2013 at 10:21 am

…und noch ein ebook

2 Kommentare

Nachdem der Oesch Verlag sowohl mir als auch dem Fotografen Michael Schendel die Rechte an meinem letzten Tai Chi Buch zurückgegeben hat, habe ich es jetzt als ebook bei Amazon eingestellt.

Dieses eBook entspricht dem 2008 erschienenen Buch mit dem Titel: Tai Chi Die sanfte Kunst: Energie, Ruhe, Kraft, Entspannung
ISBN 978-3-0350-3044-0

Es geht dabei, wie der Titel schon sagt, um mein Lieblingsthema Tai Chi und seine Bedeutung für die sanften Künste. Hier noch einmal mein Einführungstext:

Tai Chi – eine sanfte Kunst. Eine von vier. Die anderen sind Qigong, Xingyi und Bagua. Und obwohl jede dieser Künste ihren ganz besonderen Reiz hat, ist Tai Chi für viele, so auch für mich, die schönste und eleganteste von allen.
Aber Tai Chi wäre ohne die anderen drei einfach nicht denkbar. Der Grund dafür liegt in den gemeinsamen kulturellen und philosophischen Wurzeln und es verwundert deshalb auch nicht, dass viele Elemente, Bewegungsbilder und Namen bei allen sanften Künsten immer wieder in mehr oder weniger veränderter Form auftauchen. Allein schon deshalb macht es einen Sinn, wenn ich Ihnen auch ein wenig über Qigong, Xingyi und Bagua erzähle.
Alle Künste sehen übrigens nicht nur äußerst attraktiv, manchmal martialisch und dann wieder sehr anmutig aus, sondern sie lassen auch so etwas wie ein harmonisches Energiefeld entstehen, das nicht nur der Ausübende, sondern auch ein Betrachter spüren kann. Nicht zuletzt aber umgeben sich alle sanften Künste mit einem Hauch schwärmerischer Mystik und vielleicht ist es gerade das, was ihren fernöstlichen Charme und Reiz ausmacht.
Sollten Sie bereits Tai Chi oder eine andere sanfte Kunst kennen, dann werden Sie bestimmt die eine oder andere Anregung finden, die Sie für Ihr Training gebrauchen können.

Tai Chi   eine sanfte Kunst

 Am kommenden Freitag dem 3. Mai 2013 erhalten Sie mein Buch bei Amazon kostenlos!

geschrieben von Ingo

April 27th, 2013 at 9:55 am